Netzwerkmanagement

Herausforderung

Die regionale Zusammenarbeit im Gesundheitssystem hat in der Regel die erfolgreiche Patientenversorgung zum Ziel. Dabei spielen fachliche Interessen, Optimierung von Abläufen zur Arbeitsentlastung, aber auch Umsatzinteressen von Dienstleistern eine Rolle.

Regionale Gesundheitsnetzwerke beginnen oft als informelle Netzwerke und entwickeln sich im besten Fall zu steuerbaren und vertragsfähigen Gemeinschaften, die ihre besonderen Leistungen zurecht vergütet bekommen möchten. Es ist dabei eine Herausforderung die Interessen der einzelnen Berufsgruppen zusammenzuführen.

Lösung

In der regionalen Zusammenarbeit müssen fachliche und rechtliche Grenzen gewahrt werden.

Es sind gemeinsame Strukturen und Kommunikationswege notwendig, um die Synergieeffekte einer koordinierten Zusammenarbeit zu erreichen. Das Netzwerk muss in seiner Entwicklung vom fachlichen Sammelbecken regionaler Interessenten hin zu einer steuerbaren und vertragsfähigen regionalen Gemeinschaft unterstützt werden.

Angebote

  • Wir begleiten Sie von der Idee des Netzwerkes bis zum Aufbau des Netz-Büros.
  • Wir moderieren Netzwerktreffen.
  • Wir führen Qualitätszirkel durch.
  • Wir schulen und entwickeln Mitarbeiter zu Netzwerkmoderatoren.
  • Wir bieten rechtssichere Strukturen und zeitgemäße Kommunikationswege zur erfolgreichen Zusammenarbeit im regionalen Gesundheitsnetz.
  • Wir realisieren mit Ihnen gemeinsam Zukunftswerkstätten zur Fokussierung Ihrer Ziele und nächsten Schritte.

Sie haben Fragen?

Telefon: 05402 . 70 23 00

Kontaktformular

Kontakt

(0 71 42) 5 88-0
info@awinta.de
 Facebook